Jetzt Internettarif wechseln!

by Gudrun Ridley

Wir leben in einer Zeit, Internet in 02451 der sich alles verändert. Von der Art und Weise, wie Menschen kommunizieren, bis hin zur Art und Weise, wie die Gesellschaft im Allgemeinen funktioniert. Letzteres spiegelt sich auch in Bezug auf Ihre Internetverbindung wider. Seit dem Aufkommen der Glasfaserkabel haben sich die Geschwindigkeiten drastisch erhöht, und fast jeder kann heute zu vernünftigen Preisen (und sogar kostenlos) auf eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zugreifen. Viele Menschen sind jedoch immer noch an ihren (oft unattraktiven) Anbieter gebunden, weil ihr Vertrag demnächst ausläuft. Wenn Sie also einen Anbieterwechsel planen oder einfach von DSL/ADSL-Anschlüssen auf einen anderen Typ wie Glasfaser oder VDSL2+ umsteigen wollen, müssen Sie vorher aktiv werden: Sie müssen vor Ablauf Ihres alten Vertrags eine Kündigung schicken und danach einen neuen Vertrag abschließen. Wenn also Ihr Vertrag im Juli endet und Sie ihn nicht auslaufen lassen, können Sie erst im August des nächsten Jahres einen neuen Vertrag abschließen.

Was die Möglichkeiten angeht, die es heutzutage für Internetnutzer gibt: Früher gab es nur drei verschiedene Arten von Internetanschlüssen: DSL/ADSL (am langsamsten), SDSL/SAT-DSL (schneller) und VDSL2+ (wieder etwas schneller). Doch während einige Anbieter in den letzten Jahren die Geschwindigkeiten erhöht haben, mussten die Kunden bei ihren bisherigen Anbietern bleiben, weil ihre Kupferleitung nicht mit anderen Anschlussarten kompatibel.

Auch das änderte sich 2014 mit der Einführung von G.fast, einer neuen Anschlussart, die es den Anbietern ermöglicht, durch die Kombination von Glasfaser- und DSL/ADSL-Leitungen noch höhere Geschwindigkeiten anzubieten. In Zukunft wird es nur noch zwei verschiedene Arten geben: Glasfaser-Internetanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu mehreren hundert Megabyte pro Sekunde und DSL-Internetanschlüsse mit Geschwindigkeiten von bis zu einigen hundert Megabit pro Sekunde.

Wenn Sie also einen Wechsel planen, ist es jetzt an der Zeit zu handeln! Die letzte Gelegenheit, die Sie haben, ist das Ende Ihres alten Vertrags oder die Kündigung wegen Nichtzahlung (in einigen Fällen). Danach müssen Sie ein weiteres Jahr warten, bis Ihre Konditionen besser sind… Also tun Sie jetzt etwas und handeln Sie!

Related Posts